Erfolgreiche Landesmeisterschaften in Hörbranz


Auf der Sportanlage Sandriesel in Hörbranz wurde am 20. Juni um Hundertstel, Zentimeter und Meter gekämpft. Die AthletInnen der Raiffeisen TS Gisingen verbuchten 7 Mal Gold, 6 Mal Silber und 1 Mal Bronze beim 1. Teil der VLV-Landesmeisterschaften.

Ein Sprint- und Sprung-Double bei den WU16 gab es für Annika Rhomberg – sie siegte sowohl über 100 m in 13,01 sec. als auch im Weitsprungbewerb mit 5,23 m. Und auch der 3. Titel bei den WU16 ging nach Gisingen – diesen holte sich Lisa Obwegeser mit 10,77 m beim Kugelstoßen. Ebenfalls zwei Goldmedaillen gewann Marco Karnekar mit 11,33 sec. über 100 m bei den MU20 sowie mit 6,43 m im Weitsprung. Jeweils hinter ihm platzierte sich Martin Bertschler in 11,47 sec. bzw. mit 6,06 m auf Rang 2. Zudem war er mit 12,95 m der beste Kugelstoßer bei den MU20 und sicherte sich damit Gold. Zwei Silbermedaillen hingen am Ende des Tages um den Hals von Lumbardh Murtezi – 5,50 m im Weitsprung bzw. 9,53 m im Kugelstoßen reichten beide Male zu Rang 2. Über weitere Medaillen freuten sich Verena Wiederin, die in 12,69 sec. zu Silber über 100 m bei den Frauen sprintete und Hannah Zander, welche in 13,48 sec. Bronze bei den WU18 über 100 m gewann.

Während die 4 x 100 m Mixed-Pendelstaffel in der Allgemeinen Klasse mit Hannah Zander, Martin Bertschler, Verena Wiederin und Marco Karnekar dieses Jahr dem ULC Dornbirn den Vortritt lassen musste, siegten Max Schneider, Hanna Tirroniemi, Lumbardh Murtezi und Annika Rhomberg ganz überraschend in der Altersklasse U18.

 Ergebnisse