ÖLV-Silber für Annika Rhomberg


Am ersten Juniwochenende fanden im BSFZ Südstadt in Maria Enzersdorf/NÖ bei Kaiserwetter die Österr. Mehrkampf Meisterschaften U16/U18 statt. Nach dem Gewinn des Landesmeistertitels erkämpfte sich Annika Rhomberg nun Silber im bundesweiten Vergleich.

Annika startete über 80 m Hürden in 12,09 sec. gleich einmal mit einer neuen persönl. Bestzeit. Im Weitsprung segelte sie dann auf persönl. Bestweite von sensationellen 5,56 m und sorgte mit der Tageshöchstweite bei den WU16 für Staunen. Der 400 g Speer landete bei 29,11 m. Den Abschluss des Tages bildete der 100 m Sprint, bei dem Annika erneut aufzeigte. Mit überragenden 12,30 sec. lief sie die schnellste Zeit im Feld und schob sich damit auf Rang 1 in der Zwischenwertung nach Tag 1. Mit übersprungenen 1,63 m im Hochsprungbewerb begann der zweite Tag ebenfalls mit einer neuen Bestleistung. Da das Kugelstoßen leider nicht zu Annikas Stärken zählt, verlor sie hier sehr viele Punkte auf die spätere Siegerin. Den kräftezehrenden 800 m Lauf bewältigte sie in 2:38,72 min und freute sich im Anschluss wahnsinnig über Silber und den Vizemeistertitel im Siebenkampf der WU16.

Vereinskollege Nesta Ezeh zeigte im Zehnkampf der MU18 mit tollen Leistungen in den Sprint- und Sprungbewerben auf – so lief er schnelle 11,30 sec. über 100 m bzw. 14,66 sec. über 110 m Hürden und sprang starke 6,66 m bzw. 1,85 m im Weit- bzw. Hochsprung – alles persönliche Bestleistungen. Leider Gottes büßte er in sämtlichen Wurfdisziplinen sowie im Stabhochsprung zig Punkte ein und landete daher in der Gesamtwertung „nur“ auf dem undankbaren 4. Rang. Mit den genannten Leistungen zählt Nesta allerdings gleich in mehreren Einzeldisziplinen zu den Medaillenkandidaten bei den Österr. Meisterschaften U18 Ende Juni in Linz.

 Ergebnisse