Silber für Daniel Bertschler in Wien

Vier Athleten und eine Athletin der Raiffeisen TS Gisingen sorgten bei den Österr. Hallenstaatsmeisterschaften und den Österr. Hallenmeisterschaften der Altersklasse U18 am 18./19. Februar im Wiener Ferry Dusika-Hallenstadion für fünf Top-6-Platzierungen und somit für einen erfolgreichen Saisonauftakt.

Für Daniel Bertschler ging es an diesem Wochenende wortwörtlich hoch hinaus. Mit Einstellung seiner persönlichen Bestleistung von 4,00 m im Stabhochsprung der MU18 belegte er verdient den zweiten Platz und sicherte sich damit die 1. ÖLV-Medaille für die RTSG in der noch jungen Leichtathletiksaison 2017. Im Hochsprung stellte er mit übersprungenen 1,80 m eine tolle neue persönliche Besthöhe auf und erreichte Rang 4.

Bei den Männern sprintete Julian Eß über die 60 m Hürdendistanz in starken 8,43 sec. so schnell wie noch nie zu Rang 5, im Finale über 60 m wurde er Achter.

Den Stabhochsprung der Männer beendete Mike Sgarz mit einer Höhe von 4,05 m auf Rang 7.

Nicht ganz nach Wunsch lief es für Verena Wiederin, die über 60 m und 200 m ihr Potenzial leider nicht ausschöpfen konnte, im 400 m Sprint der Frauen hingegen ein passables Rennen lief und in 59,37 sec. Rang 6 erlangte.

Krönender Abschluss dieser Hallenstaatsmeisterschaften waren die 4 x 200 m der Männer, bei denen sich Daniel, Philipp Huber, Mike und Julian in 1:34,79 min den guten 5. Endrang erkämpften.

Ergebnisse